Dein schönster Muttertag – eine Kurzanleitung

Muttertag

Hier geht es jetzt mal nicht um Geschenke, die andere dir zum Muttertag machen.

Hier geht es um dich!
Und darum, wie du aus diesem Tag einen schönen Tag machen kannst.
Unabhängig von anderen.

Ich habe ein paar Ideen für dich zusammengestellt, die diesen Sonntag zu deinem Tag werden lassen.

Lass uns mit einer kleinen Übung zum „Runterfahren“ beginnen:

Achtsamkeitsübung

Nimm dir ein wenig Zeit, starte das Video und lass dich „berauschen“ 😉

 

Meditation zwischendurch – Probier es direkt jetzt einfach mal aus

Hast du schon mal meditiert? Wenn nicht: Hier ist der supereinfache Einstieg dafür:
Die Anleitung zu einer Minute Meditation.

 

Denk‘ zuerst an dich selbst

Das klingt für die meisten erstmal sehr gewöhnungsbedürftig. In Wirklichkeit aber ist es das Beste, was du für andere tun kannst.
Nur wenn du dich zuerst um dich kümmerst, kannst du für andere da sein.

  • zieh dich mal so an, wie du dich wohl fühlst
  • geh doch mal alleine eine Runde um den Block, ohne Kids, ohne Mann und ohne konkretes Ziel
  • setz dich alleine in ein Café und hänge deinen Gedanken nach, beobachte andere, mach dich lustig, bewundere & amüsier dich
    • bestell ein Getränk, welches du noch nicht probiert hast und freue dich darüber (auch wenn es anders schmeckt, als du es erwartest)
    • iss ein leckeres Stück Kuchen und denk dabei nicht an deine Figur
  • freu dich des Lebens – siehe nächster Absatz 😉

 

Genieße mal wieder Musik – alleine & laut 😉

 

Genieße DEINEN Tag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.